Vergütung Psychotherapie

Privat versichert

Die Kostenübernahme durch die private Krankenkasse ist in der Regel ohne Weiteres möglich. Es gibt jedoch Tarife, in denen nur Basisleistungen enthalten sind, die Psychotherapie ausschließen. Fragen Sie bitte Ihre private Krankenversicherung nach den Formalitäten bei der Inanspruchnahme einer „ambulanten Verhaltenstherapie durch einen Psychologischen Psychotherapeuten“.

Einige Versicherungen fordern nach den ersten fünf Sitzungen einen Therapieantrag für die Kostenübernahme, der problemlos von mir gestellt wird, allerdings zu möglichen Wartezeiten führen kann.

Bei den meisten Versicherungen genügt jedoch die Rechnungsstellung durch den behandelnden Psychotherapeuten.

Eine psychotherapeutische Einzelbehandlung von 50 Minuten vergüte ich gemäß GOP (Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten) mit 122,41 € (2,8 facher Satz).

Beihilfe Berechtigt

Die Kostenübernahme der Psychotherapie in einer Privatpraxis durch die Beihilfe ist in der Regel problemlos möglich. 

Selbstzahler

Selbstverständlich können Sie die Kosten Ihrer Behandlung selbst tragen. Als Selbstzahler haben Sie den Vorteil ohne Formalitäten und Wartezeit flexibel Psychotherapie in Anspruch nehmen zu können. In diesem Fall erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an die Krankenversicherung. Dieser Weg wird oft bevorzugt, wenn ein Wechsel in eine private Krankenversicherung, die Verbeamtung oder den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. Lebensversicherung geplant ist.

Eine psychotherapeutische Einzelbehandlung von 50 Minuten vergüte ich gemäß GOP (Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten) mit 122,41 € (2,8 facher Satz).

Gesetzlich versichert 

Leider ist die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse nur bei Psychotherapeuten möglich die über eine sogenannte Kassenzulassung verfügen. Eine solche Zulassung habe ich leider nicht.

In Ausnahmefällen ist die Behandlung in einer Privatpraxis über das sogenannte „Kostenerstattungsverfahren“ möglich. Weitergehende Informationen zur Kostenerstattung finden Sie im Ratgeber Kostenerstattung der Bundespsychotherapeutenkammer und in der Patienteninformation der Deutschen Psychotherapeuten-Vereinigung. Sie können sich auch direkt bei Ihrer Krankenkasse erkundigen, um herauszufinden, wie diese zu einer Psychotherapie im Kostenerstattungsverfahren steht.

Vergütung Coaching

Beim Coaching richten sich die Dauer und Anzahl der Sitzungen nach ihrem Bedarf und der jeweiligen Fragestellung. 

Ich berechne pro Coaching-Einheit (à 50 min) 125 Euro. 

Vergütung PaarBERATUNG

Paarberatung und Paartherapie werden leider nicht von der Kasse getragen und sind somit Selbstzahler Leistungen. Ich berechne pro Sitzung (à 50 min) 125 Euro. 

Vergütung Seminar 

Für die Teilnahme an einem offenen Seminar berechne ich 300 €. Teilweise werden die Seminare als Präventionskurs von Ihrer Krankenkasse bezuschusst. Dieser Zuschuss variiert in der Höhe, Ihre Krankenkasse gibt Ihnen gerne hierzu Auskunft. 

Für Inhouse Seminare berechne ich 1.500 € pro Tag.